Zweigelt- Workshop von Riedel

Eat & DrinkEvents

1. Dezember 2019

Ein weiteres Mal überzeugt ein Glas aus der Serie Performance in einem Winzerworkshop.

Eindeutiger Gewinner – Riedel Performance Syrah!

20 der führenden Winzer aus den österreichischen Anbauregionen für Zweigelt – Neusiedlersee DAC und Rubin Carnuntum– sind der Einladung von Maximilian J. Riedel, 11. Generation und Geschäftsführer des Familienunternehmens, in die Wirtschafts- und Tourismusschule PANNONEUM in Neusiedl am See gefolgt. Ziel war es, gemeinsam in zwei voneinander unabhängigen Workshops das perfekte Glas für Zweigelt zu erarbeiten bzw das bestehende Glas auf seine Funktionalität zu überprüfen.   Als meist verbreitete Rotweinrebe Österreichs reicht das Spektrum des Blauen Zweigelt von sehr jung zu trinkenden Weinen bis zu kraftvollen Gewächsen gereift im Holzfass. Die Zweifel waren daher groß, ob nur ein Glas ausreichen wird, um das breite Spektrum abzudecken.

Zweigelt Glas Workshop Set Up

Nach erfolgreichem Workshop für Blaufränkisch 2017 und einem Workshop für Grünen Veltliner 2018, setzte Maximilian Riedel 2019 das Glas für Zweigelt auf den Prüfstand.

Die teilnehmenden Winzer des Neusiedlersee DAC und Rubin Carnuntum haben in zwei Workshops gemeinsam mit Maximilian Riedel unterschiedliche Glasformen aus unterschiedlichen Serien getestet und selektiert. Reinsortige Weine aus der jeweiligen Region wurden blind verkostet. 10 Gläser gingen an den Start. Über je vier Flights wurden die Gläser auf ihre Funktionalität – Geruch, Aroma, Mundgefühl und Abgang – geprüft und in einem Auswahlverfahren bewertet. Nach jedem Wein wurde durch Handzeichen eine Anzahl an Gläsern ausgeschieden bis schließlich nach dem vierten Wein das Siegerglas feststand.

 „optic impact“: eine Produktneuheit dominiert

Bei allen zwei Durchgängen war sehr schnell klar, dass die Glasformen, die Riedel bisher für Syrah empfohlen hat, zwar bis zum Schluss sehr gut mithalten konnten, dass aber das Glas aus der im Februar 2018 vorgestellten Glasserie Performance von Beginn an eine besondere Stellung einnahm. Das besondere des Glases ist die Oberfläche der Glasinnenseite – sie ist in einem maschinellen Vorgang „optisch“ gefertigt – das bedeutet eine Rillenstruktur, die die innere Oberfläche des Glases vergrößert, ohne die elegante Silhouette oder die Haptik des Glases zu verändern. Diese Struktur dient auch dazu, den Wein beim Schwenken zusätzlich zu belüften und dadurch die Nase zu verstärken. Maximilian Riedel spricht von „optic impact“ – die kaum sichtbaren Rillen sind kein Designgimmick, sondern ihre Aufgabe ist es, den Wein in seiner perfektesten und umfassendsten Form zu präsentieren.

„Mein Vater Georg Riedel und ich haben mehrere Jahre an dieser Serie gearbeitet. Dass unsere besten Winzer dieses Glas bestätigt haben, macht uns besonders glücklich und stolz“, freute sich Maximilian Riedel über das Ergebnis.

Innovation by Riedel

Die Serie Performance hat ein absolutes Alleinstellungsmerkmal am Markt. Die lange Zeit der Entwicklung hat sich gelohnt. Die Gläser dieser neuen Serie unterscheiden sich ganz entscheidend von allen übrigen am Markt verfügbaren Produkten. Der Kelch ist größer und bekommt durch den optic impact zusätzliches Volumen. Der Mundranddurchmesser wurde angepasst, sodass das Fließverhalten des Weines noch genauer auf Zunge und Gaumen geleitet wird. Die Bodenplatte überrascht mit einem Durchmesser, der bisher maschinell nicht herstellbar war. Das Glas bleibt dadurch trotz des größeren Volumens und des dünneren Stiels perfekt ausbalanciert.

Riedel Performance ist maschinell aus bleifreiem Kristallglas hergestellt, absolut spülmaschinenfest und auch für den Einsatz in der Gastronomie geeignet. Erhältlich im gehobenen Fachhandel und online unter https://www.riedel.com/de-at/shop

Die Kommentare der Winzer gehen unisono in eine Richtung, Die vielfältige und nuancierte Geschmacksbreite, die der Wein in dem Performance Glas zeigen kann, wird dabei besonders hervorgehoben.

Pressestelle:
lorenzoni-pr
Salzburg – Wien
Nonntaler Hauptstraße 24 • 5020 Salzburg • Austria
Telefon: +43 (0) 664 88 519 218
E‐Mail: office@lorenzoni-pr.com
www.lorenzoni-pr.com

Last modified: 18. Dezember 2019