„Objets Uniques“ – alte Kunststücke neu interpretiert

/

/ 7. Oktober 2017

/ Client: Techy Electronics

Mit ihrer Serie „Objets Uniques“ verleiht Prinzessin Ira von Fürstenberg alten Kunstwerken neues Leben

Vor 20 Jahren schon begann Prinzessin Ira von Fürstenberg damit, antike Kunststücke zu kaufen und sie anhand neuer Materialien in einzigartige Objekte zu verwandeln. Auch in Salzburg stellte sie damals ihre Werke vor. Bis heute produzierte sie rund 2000 Kunstobjekte, welche bei Käufern und Interessenten weiterhin großen Anklang finden. Folglich kehrte sie am 15. April 2017 erneut in die Mozartstadt zurück und präsentierte ihre neue Kollektion „Objets Uniques“ im Hotel Sacher. Wir von lorenzoni-pr gestalteten hierzu die Einladung.

Es ist nicht alles Gold, das glänzt. Oder doch?

Ein wiederkehrendes Element in Von Fürstenbergs Kollektion war das Gold. Kurzum beschlossen wir uns auch der Einladung zur Ausstellung eine Brise des Goldrausches zu verleihen: Den Goldstaub auf der Einladung ließen wir besonders zur Geltung zu kommen, indem wir ihn auf schwarzem Hintergrund platzierten. Außerdem erzielten wir dadurch auch einen stärkeren Kontrast zur Schrift und zum Logo. Das Kuvert hingegen ließen wir in einer sauberen und klaren Ausführung, um nicht zu viel der Spannung vorweg zu nehmen.

Sehen Sie sich doch auch unsere Beispiele für Einladungen für Salzburg Global SeminarRiedelGasthof Goldgasse, Mascha Lina Borodin, St. Peter Stiftskeller, the Ritz-CarltonCasa Moda und ZillerSeasons an.