Unser Reisetagebuch

Reise zu den „Wurzeln“ der Familie Riedel

Entdecken und Staunen: Gemeinsam mit rund 40 Journalisten aus aller Herren Länder sind wir diese Woche auf Spurensuche. Unser Ziel – Böhmen! Denn hier liegen die „Wurzeln“ der Riedel „Glas-Geschichte“ begraben und damit  auch die eine oder andere spannende (Familien-)Geschichte. Wir nehmen euch mit auf diese einzigartige Reise und halten unsere Eindrücke laufend am Blog für euch fest. Unser erster Stopp: Prag. Am Programm: Interviewtermine mit Maximilian J. Riedel.

Bildschirmfoto 2016-05-11 um 15.50.39

IMG_0916

Jablonec na Nisou | Gablonz an der Neiße

Von Prag führte unsere Reise weiter nach Jablonec. Die malerische Stadt Jablonec nad Nisou befindet sich im Norden Böhmens im Isergebirge. Dort besuchten wir das „Glas- und Bijouteriemuseum Jablonec nad Nisou“ mit einer einzigartigen Sammlung, von mehr als fünftausend Exponaten, es handelt sich um die größte und wertvollste Glassammlung in der Tschechischen Republik. Darunter selbstverständlich auch Handwerkskunst der Familie Riedel.

Glasmuseum Jablonec

101

Maximilian Josef Riedel

Glasmuseum Jablonec

Glasmuseum Jablonec

Glasmuseum Jablonec

Christiansthal im Isergebirge

In Christiansthal wurde es schließlich spannend. Wie Archäologen suchten wir am historischen Riedel Schauplatz und fühlten uns wie Schatzsucher! Dabei wurden wir auch tatsächlich fündig. Damit hatte wohl keiner gerechnet. Auf einer Wanderung im Wald fanden wir nicht nur 260 Jahre alte Glas-Scherben, die auf die Familie Riedel zurückzuführen sind, sondern auch original und guterhaltene Glasknöpfe. Einfach unglaublich! Im Christiansthal war es übrigens Johann Leopold Riedel (dritte Generation), der mit der ersten im freien Unternehmertun betriebenen Glashütte die Tradition der Riedels begründete.

13147567_1130305390326232_1551941941335887876_o

10469559_1130305386992899_101010664013036120_o

Maximilian Josef Riedel

Desná | Dessendorf

Weiter ging es nach Desná (Desná ist ein Skiort im Okres Jablonec nad Nisou in Nordböhmen im Isergebirge): Denn hier stehen ganz besondere Stücke der Riedel Familiengeschichte. Zum einen die Riedel Villa – in der nicht nur Josef Riedel jun. wohnte, sondern auch Claus J. Riedel (neunte Generation) das Licht der Welt erblickte. Heute dient die Villa übrigens als Info-Center der Stadt. Zum anderen ist in Desná auch das Familiengrab der Riedels in der Riedel-Kapelle zu besichtigen.

Aus der langen Ahnenreihe sei Josef Riedel der Ältere (1816-1894), sechste Generation, besonders hervorgehoben. Er ging in die Annalen der Geschichte als „Glaskönig des Isergebirges“ ein. Geboren in dem Zeitalter der Industrialisierung baute er das Unternehmen in Böhmen zu einem Wirtschaftsimperium seiner Zeit aus.

280
283

Weiden in der Oberpfalz

Unser nächster Halt war in Weiden. Dort durften wir einen Blick ins Werk werfen und uns die maschinelle Glasproduktion ansehen.

Ankunt in Weiden

Ankunft Weiden

Weiden Glasproduktion

Kufstein | Tiroler Glashütte | Riedel

Unsere Reise endete in Kufstein. Dort wo auch die Riedel Familie schlussendlich ihr zu Hause – ihr „Glashaus“ – gefunden hat. Bei RIEDEL in Kufstein wird ausschließlich handgefertigtes Glas produziert. Jedes einzelne Stück wird von Riedels österreichischen Glasmachermeistern mundgeblasen und handgefertigt. Es sind handgemachte Einzelstücke!

Das Familienunternehmen Riedel mit Sitz in Kufstein, Tirol hat eine eindrucksvolle Vergangen­heit und besticht durch eine ebenso erfolgreiche Gegenwart.

Welch spannende Reise …

Riedel KufsteinMehr Bilder gibt es hier:

https://www.flickr.com/photos/prlorenzoni/albums/72157668294312615 

 

lorenzoni-pr

Salzburg – Wien
Nonntaler Hauptstraße 24 | 5020 Salzburg | Austria
Mobiltelefon + 43 (0) 664 84 68 0 87
office@lorenzoni-pr.com
www.lorenzoni-pr.co

About Christina

Studium der Kommunikationswissenschaft und Soziologie. Bergliebhaberin mit Freude zum Detail.

Leave a Reply