ART SALZBURG CONTEMPORARY 2018 feierlich eröffnet

AllgemeinEventsLifestyle

25. Oktober 2018

Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner eröffnete am 18. Oktober 2018, die zweite Ausgabe der ART SALZBURG CONTEMPORARY & ANTIQUES INTERNATIONAL.

Donnerstagabend lud Johanna Penz, Veranstalterin und Direktorin der ART Kunstmesse, zur feierlichen Eröffnung der ART SALZBURG CONTEMPORARY & ANTIQUES INTERNATIONAL. Knapp 200 kunstinteressierte Gäste verbrachten bei „KUNST & WEIN“ einen farbenfrohen Abend voller einzigartiger Eindrücke und Konzertpianist Johannes Steinacker, am Piano sorgte für den musikalischen Rahmen.

Hans Harrer, Vorstandsvorsitzender SENAT DER WIRTSCHAFT ÖSTERREICH, Bürgermeister Dipl.-Ing. Harald Preuner, Mag.art. Eva von Schilgen, Kunstvermittlerin, Johanna Penz, Veranstalterin und Direktorin der ART Kunstmesse GmbH und Michael Wagner, Geschäftsführer Messezentrum Salzburg

Nachdem erfolgreichen Launch im Vorjahr stehen dieses Wochenende mit der zweiten ART SALZBURG CONTEMPORARY & ANTIQUES INTERNATIONAL in der Messe Salzburg erneut moderne und zeitgenössische Kunst sowie in einem gesonderten Segment ausgewählte Antiquitäten im Fokus. Über dreißig international tätige Galerien und Kunsthändler werden von Freitag bis einschließlich Sonntag das „Best-Of“ aus ihren jeweiligen Programmen präsentieren. Das Repertoire reicht dabei von Originalgrafik und Gemälde über Skulptur und Installation bis hin zu Fotografie und digitale Medien. Die umfangreiche Ausstellung weist gleichermaßen Renommierte und Etablierte wie auch vielversprechende Newcomer der internationalen Kunstszene aus. Denn gerade Vielfalt und Auswahl sind Messemacherin Johanna Penz, die parallel dazu bereits seit fast 25 Jahren die ART Innsbruck betreibt, seit Anbeginn ein Herzensanliegen.

Symbiose zwischen Kunst und Oldtimer

Die nunmehr zweite Ausgabe ART SALZBURG CONTEMPORARY wird vom 19. – 21. Oktober 2018 zeitgleich und „Tür an Tür“ mit der wichtigsten Oldtimermesse Österreichs, der Classic Expo, im Messezentrum Salzburg stattfinden. Besucherinnen und Besucher können sich auf eine gelungene Symbiose zwischen hochkarätiger Kunst und den „Living Legends“ der Automobilgeschichte freuen.

Kathrina Quehenberger, Johanna Penz, Rudolf Quehenberger

Jürgen Norbert Fux und Johanna Penz

Internationale und erlesene Kunst

Inhaltlich knüpft das Messeprogramm an den internationalen Standard der Erstausgabe an und zeigt eine gelungene Mischung aus großen arrivierten Namen der Pop-Art wie Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Keith Haring oder Tom Wesselmann, Hochkarätern wie Alex Katz oder Damien Hirst und jüngeren zeitgenössischen KünstlerInnen, die sich gerade international positionieren wie Heiner Meyer, Drago Prelog, Russell Young, Robert Longo, Sonia Delauny, Anke Eilergerhard oder Sam Francis.

Weitere international reüssierenden Positionen präsentieren sich in Form des Pop Art Künstlers Michel Friess, dem Südtiroler Bildhauer Friedrich Sebastian Feichter oder dem österreichischen Maler und Grafiker Arik Brauer, dessen Werke üblicherweise nur mehr in Museen gezeigt werden. Zum ersten Mal dabei ist die „Galerie Z22“ aus Berlin mit herausragender Malerei des französisch algerischen Künstlers Taymour Benkhalef BENKA.

Mit einem Highlight der besonderen Art wartet der Druckgrafiker und Maler Paul Raas auf: Im Rahmen eines Schaudruckens vor Ort verarbeitet er seine neuen „Contemporary Art Coins“, kleine und mittelgroße runde Kupferscheiben – eine künstlerische Reflexion auf aktuelle Währungstrends mit hoch ästhetischen Motiven aus dem Raaschen Makrokosmos.

Programmatisch fokussiert sich die ART SALZBURG CONTEMPORARY & ANTIQUES INTERNATIONAL auf zeitgenössische Kunst, Klassische Moderne und weitere Kostbarkeiten des 19. – 21. Jhdt. Rund 40 -50 Aussteller – Galeristen und Kunsthändler aus verschiedensten Nationen – präsentieren Gemälde, Originalgraphik, Skulpturen, Fotografie, Neue Medien und Designobjekte von Jugendstil bis Postmoderne.

Pressestelle:
lorenzoni-pr
Salzburg – Wien
Nonntaler Hauptstraße 24 • 5020 Salzburg • Austria
Telefon: +43 (0) 664 88 519 218
E‐Mail: office@lorenzoni-pr.com
www.lorenzoni-pr.com

Last modified: 25. Oktober 2018